HMU – Wie Andre Zalbertus zum HappyMaker wurde

Wie Andre Zalbertus zum HappyMaker wurde

Das Glück nimmt oft seltsame Wege. Mein Name ist Andre Zalbertus, aber ich könnte auch anders heißen, wenn es nicht einen ‚Glücksengel‘ gegeben hätte. Vor fast genau 100 Jahren wurde mein Vater irgendwo in der damaligen Sowjetunion geboren. Seine „besten“ Jahre von 1917 bis 1948 waren geprägt von Lenins Revolution, Hunger, Flucht, Krieg, Zwangsarbeit in Deutschland und immer wieder Furcht vor dem sowjetischen Diktator und Menschenverächter Josef Stalin. Durch einen ‚Glücksengel’ überlebte er viele unvorstellbare und grausame Erlebnisse.

Denn nach all dem Grauen des 2. Weltkriegs traf er einen ‚Happy Maker‘!

1948 landete er nach einer abenteuerlichen Flucht quer durch Europa in einem Internierungslager der britischen Besatzungsarmee in Westfalen. Dort traf er auf seinen ‚Glücksengel’: Ein britischer Offizier änderte den russisch klingenden Namen meines Vaters zu ‚Richard Zalbertus’ Im Zeitalter des Kalten Kriegs wäre er mit seinem echten Namen in Westdeutschland wieder zwischen die Fronten geraten statt sich gut integrieren zu können. Dafür danke ich dem unbekannten britischen Offizier.

1950 wurde mein Vater per UN-Dekret ein sog. „heimatloser Ausländer“ und bekam einen Flüchtlingspass, mit dem er in Westdeutschland bis zu seinem Tod leben durfte. Sein Glück (und damit meins!): Wie Millionen anderer Vertriebene in Ost und West hatte er alles verloren, aber immerhin sein Leben gerettet.

In Düsseldorf hatte er meine Mutter, eine Ur-Düsseldorferin, kennengelernt, die damals bei einem Herrenausstatter-Geschäft in der Nähe des Rathauses arbeitete. So wurde ich 1960 geboren und erlebte viele glückliche und friedliche Jahre als Bürger der Bundesrepublik Deutschland. . Dafür bin ich sehr dankbar.

Als RTL-Auslandskorrespondent lernte ich zahlreiche Kriegs-und Krisengebiete  kennen. Immer wieder freute ich mich dann, einen westdeutschen Reisepass zu besitzen und ungehindert nach Deutschland zurückkehren zu können.

Wir möchten eine gute Zukunft und GLÜCK für unsere Kinder, denen wir dieses großartige Wunder der Schöpfung, diesen Planeten Erde hinterlassen.

Deshalb haben wir jetzt ein aussergewöhnliches Forschungs-und Hilfsprojekt gegründet. Und so heißt es: ‚Happy Maker University‘

Das visionäre und weltumspannende Projekt ist gleichzeitig Treffpunkt, ein ThinkTank und ein europäischer und weltweiter Social Media- TV-Sender für junge Menschen von 10-100+ . Es wird ein Forum fortgesetzt, in dem sich jeder auf seine Art einbringen, mit diskutieren, sich organisieren und so seinem Glück näher kommen und anderen ein Glücksbringer werden kann.

Unser Thema: alles was glücklich macht. Unser Prinzip: der Austausch zwischen allen Generationen von 10 Jahren bis 100+ am gemütlichen und respektvollem„Küchentisch direkt am Herd“. Das Ziel: die Welt retten und das Glück weitergeben. Das Credo: Lebe deinen Traum und gib niemals auf!

Mit Zalbertus.TV als Teil der Happy Maker University  senden wir 24 Stunde 7 Tage mit der Kraft der Liebe, der Kunst, der Passion und des Glücks – mit Respekt vor jedem menschlichem und tierischem Leben und der Bewunderung für diesen an sich so großartigem  Erdball.

Wenn Ihnen/Euch unsere verrückte Idee der Happy Maker University gefällt  und sie/ihr  sich auch immer mal wieder die Frage nach dem Glück und der Nachhaltigkeit stellen, dann ist der richtige Weg  zum Start hier: 0178 88 00 00 1

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen